15 Grillbeilagen, mit denen du deine Gäste begeisterst!

Grillbeilagen

Nicht nur mit Fleisch, sondern auch mit Grillbeilagen kannst du deine Gäste, an einem gemütlichen Grillabend, beeindrucken.

Was Beilagen zum Grillen so spannend macht ist, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. So kann jeder, mit ein wenig Probieren und Testen, seine Erfahrungen sammeln und die für sich besten Beilagen zubereiten lernen.

Wer sich nur auf das Fleisch oder den Fisch konzentriert, läßt viel an “Geschmackspotential” liegen. Somit verpasst man die Chance seinem und dem Gaumen der Gäste etwas gutes zu tun!

1. Pilze gefüllt mit Schafskäse und Olivenöl

Putzen Sie die Pilze sauber und legen Sie auf eine Alufolie. Anschließend muss man die Pilzköpfe leicht mit Olivenöl füllen und etwas ziehen lassen.

Im letzten Schritt geben Sie ein Stück Schafskäse in die Mitte des Pilzes und legen ihn ein paar Minuten auf dem Grill. Wenn der Schafskäse schmilzt und sich mit dem Olivenöl vermischt ergibt das einen ganz besonders angenehmen Geschmack.

2. Gegrillter grüner Spargel mit Knoblauch & Olivenöl

Spargel mit KnoblauchUm einen Perfekten Spargel mit Knoblauch zuzubereiten, müssen schon ein paar Stunden vor Grill-Beginn ein paar Vorbereitungen gemacht werden. Ein kleines Schälchen mit Olivenöl anfüllen, noch hinzu kommen 2-3 Knoblauchzehen. Nach gut 30 Minuten wird der Spargel gut mit dem Knoblauchöl eingeschmiert. Jetzt sollte der Knoblauch noch Zeit bekommen um den Geschmack des Knoblauchs aufzunehmen.

Ein paar Minuten auf den Grill legen und Ihre Gäste werden von diesem Snack begeistert sein. Spargel ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern zudem sehr gesund! Unter den Grillbeilagen ein Dauerbrenner.

3. Gegrilltes Holzofenbrot mit Bergkäse, Zwiebel, Tomaten & Basilikum

Ein Klassiker aber dennoch oft in Vergessenheit geraten. Holzofenbrot auf dem Grill entfaltet ein einzigartiges Aroma. Wie du das Holzofenbrot belegen möchtest ist natürlich dir überlassen, wir haben aber einen Vorschlag für dich wie es uns besonders schmeckt.

Das Brot kann mit ein wenig Kräuterbutter beschmiert werden. Darauf kommt ein Stück Bergkäse oder eben der Käse den du am liebsten hast. Dann kommt noch klein gehackter Zwiebel und 2-3 Scheiben Tomaten. Um den Geschmack abzurunden können noch 1-2 zerschnittene Basilikumblätter auf den Käse gelegt werden.

4. Butter, Knoblauch & Reis

Knoblauch Reis GrillbeilageKlingt zwar seltsam,aber Reis schmeckt hervorragend in Kombination mit Butter und Knoblauch. Einen großzügigen Löffel Butter in einem Topf schmelzen und dünn geschnittenen Knoblauch hinzufügen.

Während es brodelt und schäumt, verleiht der Knoblauch der Butter seinen Geschmack. Sie werden das sanfte Aroma von geröstetem Knoblauch und den nussigen Duft von Butter riechen. Sobald die Knoblauchscheiben eine hellgoldene Farbe haben, entfernen Sie sie von der Butter und geben sie zum Abkühlen auf Papiertücher.

Tun Sie dies, sobald sie leicht golden werden – wenn Sie warten, bis sie gebräunt sind, schmecken sie verbrannt. Mischen Sie das unter den gekochten Reis und perfekt ist die Beilage zur Grillparty.

5. Fein marinierte weiße Bohnen mit frischen Kräutern

marinierte Weiße Bohnen GrillbeilageMit vielen frischen Kräutern gemixt, verwandeln sich die weißen Bohnen in ein köstliches Gericht. Bringen Sie sie zu einer Grillparty mit und legen Sie auf Toast, das gibt einen großartigen Snack ab.

Dies ist genau die Art von Grundnahrungsmittel, die es wert ist, den ganzen Sommer über zur Hand zu haben. Was diese Bohnen so besonders macht, ist, dass ihr Geschmack sich verbessert, je länger sie ziehen.

Nachdem Sie alles gemischt haben, legen Sie sie in den Kühlschrank. Ein Tipp ist noch die Bohnen in Olivenöl und Knoblauch zu tränken. Um das ganze butterige Olivenöl und den frischen Kräutergeschmack aufzusaugen. Nach ein paar Tagen haben Sie ein Gericht, das leicht und frisch schmeckt.

6. Knuspriger Brokkoli

Wie grüne Bohnen ist Brokkoli ein Gemüse, das oft fast roh belassen wird, unter der Annahme, dass es so gesünder oder geschmackvoller ist. Aber haben Sie schon mal versucht Brokkoli zu rösten?

Rösten macht den Brokkoli zu einer der besten Grillbeilagen! Es ist ganz einfach, dazu einen Brokkoli in den Ofen legen, etwas Öl, Knoblauch und Essig zugeben. Auch etwas Chili kann nicht schaden, wenn man eine Vorliebe für das Scharfe hat. Und nach kurzer Zeit hat man einen besonders knusprigen Brokkoli mit einem würzigen Geschmack.

7. Knusprige Salzkartoffeln mit Essig

Das vorherige Kochen der Kartoffeln in einem Salz- und Essigbad ermöglicht es diesen, den ganzen salzigen Geschmack aufzunehmen, bevor man sie abgetrocknet und im Ofen knusprig macht.

Das Ergebnis ist eine weiche, knusprige Kartoffel bei der Außenseite, die voller Geschmack ist. Verzieren Sie die Kartoffeln danach mit Schnittlauch und etwas extra Salz und servieren Sie diese auf Ihrer nächsten Party als Snack! Sie sind vegan und erfreuen daher eine Vielzahl von Gaumen.

8. Knusprige Avocado Pommes für Feinschmecker

Für Feinschmecker Avocado Pommes Beilage fürs GrillenDiese Pommes sind ein wahrer Leckerbissen. Es ist das Beste aus beiden Welten mit einer weichen, cremigen Innenseite wie man es von einer superreifen Avocado erwarten würde, umhüllt von einer knusprigen, knackigen Beschichtung. Es ist dieser Kontrast, der sie auszeichnet.

Aufmerksamkeit bei der Zubereitung ist gefragt...

Das knusprig Äußere erfordert bei jedem Schritt eine gewisse Aufmerksamkeit. Von Anfang bis Ende treffen wir Entscheidungen, die zur Knusprigkeit führen. Insgesamt sind dies die drei wichtige Schritte, die man sich merken sollte. Schaffen Sie eine stabile Basis.

Um die knusprigsten Pommes zu bekommen, müssen Sie eine Basis für das Anbringen der Panade schaffen. Hier beschichten wir die Avocado Scheiben vollständig mit einer Mischung aus Mehl, Salz und Pfeffer – diese Basis hilft dem Rest der Zutaten zu kleben und beginnt, den Geschmack zu entfalten.

Super-knackige Pommes mit extra Beschichtung

Die Panade ist nur die Hälfte dessen, was diese Pommes so knusprig macht. Sobald die Pommes beschichtet sind und auf einem Backblech ruhen, bekommen sie eine großzügige Beschichtung mit Kochspray. Dieser extra Schritt ist der Schlüssel zum Aufbacken von super-knackigen Pommes mit einer goldenen Farbe.

Da Sie keine Avocado-Pommes wollen, die nur halb knusprig sind, vergessen Sie nicht, die Pommes zur Hälfte der Zeit zu wenden.

9. Der schmackhafte Klassiker, die gegrillte Zucchini

Grillbeilage gegrillte ZuchiniDer Klassiker der Grillbeilagen sind gegrillte Zucchini. Schneiden Sie die Zucchini in etwa 1cm dicke Scheiben. Anschließend bestreichen Sie beide Seiten mit Olivenöl und geben noch etwas Knoblauch dazu. Am besten grillt man die Zucchini in einer Aluschale, damit das Olivenöl nicht auf die Kohle tropft. Nach ein paar Minuten haben sie eine Delikatesse gezaubert.

10. Gegrillter Auberginen-Tomatensalat

Die Aubergine mit Salz würzen und 1 Stunde in einem Sieb ziehen lassen; trocknen lassen. 
Danach den Grill anmachen. Die Aubergine mit Olivenöl bestreichen und leicht mit Pfeffer würzen.

Bei mittlerer Hitze grillen, gelegentlich wenden, bis sie leicht braun und zart sind. Auf eine Arbeitsfläche legen und leicht abkühlen lassen. In Stücke schneiden und in einer Servierschüssel die Aubergine mit Tomaten, Aprikosen, Zwiebeln, Essig und einer halben Tasse Olivenöl vermischen.

Minze, Petersilie und Schnittlauch unterheben. Den Salat mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

11. Tomatensalat mit Toast und Speck

Den Ofen vorheizen, in einer Schüssel Tomaten, Basilikum, Zwiebel, Olivenöl und Essig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. 20 Minuten einwirken lassen.

Stellen Sie ein Drahtgestell auf ein Backblech und legen Sie die Speckscheiben in einer Lage auf das Gestell. Den Speck im oberen Drittel des Ofens 20 Minuten lang backen und einmal wenden, bis er goldgelb und knusprig ist. Abkühlen lassen und dann in kleine Stücke brechen.

In einer kleinen Schüssel die Mayonnaise mit Senf, Currypulver, Gewürzmischung, Zitronensaft, Knoblauch und scharfer Sauce verrühren. Den Speck über den Tomatensalat streuen und die Mayonnaise und den Toast dazu servieren.

12. Blauschimmelkäse Salat mit Speck

Den Ofen vorheizen und die Speckscheiben in einer Schicht auf einem Backblech verteilen. Backen, bis sie braun und knackig sind. Die Speckscheiben auf mit Papierhandtüchern ausgekleidete Platten zum Abtropfen bringen. In einer großen Schüssel die roten Zwiebelscheiben mit einem Esslöffel Olivenöl vermischen.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln bei mittlerer Hitze grillen und einmal wenden, bis sie leicht braun und zart sind. Die gegrillten Zwiebeln in Stücke schneiden. In einem großen Topf mit gesalzenem Wasser die Kartoffeln zum Kochen bringen.

Tipps bei der Zubereitung

Kochen lassen, bis sie anfangen, zart zu werden. Die Kartoffeln abtropfen lassen und in zwei Hälften schneiden. In einer großen Schüssel die Kartoffeln mit drei Esslöffeln Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Kartoffeln bei mittlerer Hitze grillen und einmal wenden, bis sie zart und gebräunt sind. In einer großen Schüssel die Mayonnaise mit dem Blauschimmelkäse mischen. Speck, Zwiebeln und Kartoffeln dazugeben und in die Pfanne geben. Den Salat in eine saubere Schüssel geben und servieren, fertig ist eine der besten Grillbeilagen.

13. Gegrillter Auberginen Salat mit Jalapeños

Auberginen Salat GrillbeilageDie Auberginenscheiben und Jalapeños mit Öl bestreichen und mit Salz würzen. Die Aubergine bei mäßiger Hitze grillen, bis sie zart ist, etwa 7 Minuten pro Seite.

Die Aubergine auf eine Arbeitsfläche legen und abkühlen lassen. Jalapeños grillen, wenden, bis sie braun und zart sind, etwa 7 Minuten. Danach schälen, entkernen und dann fein hacken.

Die Aubergine in Würfel schneiden. In einer großen Schüssel Koriander, Essig und Knoblauch vermischen. Aubergine, Jalapeños, Tomaten und Zwiebel dazugeben, mit Salz würzen und würfeln. Mit Walnüssen garnieren und mit gegrilltem Fladenbrot servieren.

14. Kartoffelsalat mit Hummus

In einem großen Topf die Kartoffeln mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Bei mäßiger Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln beim Durchstechen mit einem Messer weich sind, ca. 20 Minuten.

Abtropfen lassen und abkühlen lassen. Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In einer großen Schüssel Hummus mit Joghurt, Sellerie, Cornichons, Petersilie und Zwiebel mischen. Die Kartoffeln unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

15. Rösti die Kartoffelspezialität

Wir sind mit den Tipps für Grillbeilagen fast am Ende, hier eine letzte Anregung. Eine große Pfanne bei mäßig schwacher Hitze oder auf einem vorgeheizten Grill erhitzen.

Auf einer Arbeitsfläche mit einer Reibe die Kartoffeln grob in Stapel zerkleinern. Öl in die Grillplatte geben und erhitzen, bis sie schimmert. Geben Sie die Kartoffelstapel vorsichtig in die Pfanne, damit sie flauschig und gleichmäßig verteilt sind. Mit Salz würzen. Bei mäßiger schwacher Hitze garen, bis sie gut gebräunt und auf dem Boden knusprig sind.

Drehen Sie die Stapel und geben Sie weiteres Öl in die Pfanne. Ein paar Minuten länger garen, bis die Kartoffeln gebräunt und knusprig sind; mit Salz würzen und servieren.

Lassen Sie bei Grillbeilagen Ihrer Keativität freien lauf!

Beim Kochen & Grillen muss man sich oft an Rezepte oder bestimmte Vorschriften halten um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Das ist meistens auch gut so, doch bei den Grillbeilagen oder generell bei Beilagen, sollte man etwas spielerisch an die Sache herangehen.

Beim Probieren und mischen von verschiedenen Zutaten kommt man oft auf Grillbeilagen die einem besonders gut schmecken und welche man auch seinen Gästen präsentieren möchte.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.