Grillrost reinigen – Mühelos & schnell zum sauberen Grill

GrilltippsDas Schönste am Grillen und den Grillfesten sind die Vorbereitungen. Die lustvollen Überlegungen welches Grillgut serviert wird, die köstlichen Beilagen aussuchen, die Salatwahl, die perfekt gekühlten Getränke vorbereiten, die optimalen Grillkohlen und die bestmögliche Grilltemperatur finden. Das alles sind die Dinge, die so sehr Spaß machen am Grillen, abgesehen vom vorzüglichen Geschmack und der guten Laune.

Im Gegensatz dazu hält sich die Begeisterung in Grenzen, wenn es an das Putzen des Grillrostes geht. Aber wer dazu einige Tipps und Tricks beachtet, erleichtert sich auch diese Arbeit.

Schnelles Grillrost reinigen - Der kluge Grillmeister spart Zeit und Arbeit

Was weniger Freude am Grillen bereitet, ist im Grunde eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein optimales Grillergebnis. Das penible und effiziente Reinigen des Grillrostes ist die Vorstufe eines perfekten Grillergebnisses. Gerne wird diese mühsame und fett-klebrige Tätigkeit auf später verschoben. Grillrost reinigen gehört sicher nicht zu den liebsten Beschäftigungen eines Hobbygrillmeisters, sollte aber als Bestandteil der Grillzeremonie als notwendige Vorbereitung betrachtet werden.

Gibt es dazu doch viele gute und erprobte Tipps, die diese ungeliebte Arbeit vereinfachen und erleichtern. Manche guten Tipps zum Grillrost reinigen sind praktisch, ökologisch wertvoll und nicht mehr mit soviel Arbeits- und Kraftaufwand verbunden, wie allgemein angenommen. Hier sind die besten Tipps für Sie zusammengefasst.

Beuge dem verdreckten Grillrost mit Speiseöl vor!

Grillrost reinigen mit ÖlUm sich Grillrost reinigen zu erleichtern, empfiehlt der Fachmann neben den folgenden praktischen Tipps zur Reinigung, auf jeden Fall fettigen und unliebsamen Ablagerungen vorzubeugen.

Die Vorbereitung dazu basiert auf der einfachen Tatsache, dass der Grillrost vor dem Grillen mit Speiseöl penibel eingepinselt werden sollte. Wie in jeder Pfanne auch, wo der Boden vorab mit Öl gefettet wird, wird so das Ankleben des Bratgutes verhindert.

Dies gilt natürlich auch beim Grillrost. Ölen Sie daher vor dem Grillen Ihren Grillrost mit ganz normalem Speiseöl gut ein. Dies verhindert schon im Vorfeld ungewünschte Ablagerungen und damit verbunden auch das mühevolle Putzen im Anschluss an den Grillvorgang. Vorsicht ist aber geboten, wenn Sie in der Nähe der Glut mit Öl hantieren, dies könnte eine Verletzungs- oder Verbrennungsgefahr darstellen.

Die Ablagerungen in der Glut oder am Feuer abbrennen

Eine weitere Maßnahme, die den Reinigungsvorgang im Anschluss an das Grillen erleichtert. Den Grillrost und die darauf befindlichen Ablagerungen gut abzubrennen. Also den leeren Rost aufs Feuer und mit einer Grill-Messingdrahtbürste den Rost abbürsten. Bei Gasgrillern ist dieser Vorgang effektiver, da das Abbrennen bei hohen Temperaturen natürlich noch besser funktioniert. Dieser erste Reinigungs- und Abbrennvorgang sollte das weitere Abputzen des Grillrostes erleichtern.

Grillrost reinigen mit geeigneten Reinigungsmitteln

Grillrost reinigen mit einer GrillbürsteGrillrost reinigen ist also weniger mühsam, wenn vorsorglich schon einige wenige Handgriffe, wie Einölen oder Ausbrennen vorgenommen werden.

Es ist schnell gemacht, spart Zeit und aufreibende Putzarbeit. Verkrustungen und Fettrückstände können in Folge leichter entfernt werden.

Während Grillprofis sehr oft betonen, dass regelmäßiges Abbürsten des Grillrostes zur Reinigung vollkommen reicht, sind manche wieder anderer Meinung. Hin und wieder soll der Grillrost mit einer dafür geeigneten Grillbürste gereinigt werden. Natürlich gibt es auch spezielle Grill-, Fett- oder Backrohrreiniger, die zum Grillrost reinigen verwendet werden. Der Handel bietet da naturgemäß eine große Auswahl an Reinigungsmitteln an.

Geheimtipp: Den Rost immer im warmen Zustand reinigen!

In Sachen Grillen und Tipps, schwört ja so mancher Grillprofi auf seine eigenen bewährten Methoden. Natürlich auch bei der Pflege und Reinigung des Grillrostes.

Der eine bevorzugt, denn Grillrost bei noch bestehender Wärme zu reinigen und so manch anderer lässt den Grillrost über Nacht in Wasser einweichen. Probieren Sie selbst welche Methode Ihnen besser gefällt. So mancher Grillexperte beteuert, dass Grillrost reinigen nicht immer eine mühevolle Arbeit sein muss und schwört auf sein eigenes Geheimrezept.

Grillrost reinigen mit einfachen Hausmitteln

Am günstigsten und am effektivsten zum reinigen des Grillrostes, sind geeignete Hausmittel die eigentlich fast jeder bei sich zu Hause hat.

Grillrost reinigen mit einer Natron- oder Backpulver und Wassermischung

Natron oder Backpulver im gleichen Verhältnis mit Wasser gemischt, ergibt eine zähe Paste. Diese wird auf den fettverkrusteten Grillrost aufgetragen und sollte über Nacht einwirken. Am nächsten Tag mit einem Putzschwamm und klarem Wasser abspülen, fertig.

Auch Druckerschwärze soll, nach so mancher Erfahrung von Grillprofis helfen, einfach Fettverkrustungen und Ablagerungen vom Rost zu entfernen. Zum Grillrost reinigen wickelt der Experte den verschmutzten Rost in Zeitungspapier, begießt das Ganze mit Wasser und lässt es über Nacht einwirken. Am folgenden Tag löst sich die Verschmutzung gleich mit dem Zeitungspapier ab.

Ein sauberer Grillrost mit altem Kaffeesatz oder kalter Kohle

Mit Kaffeesatz Grillrost reinigenKaffeesatz oder kalte Holzkohlenasche wirken wie Schmirgelpapier und werden auch gerne als Reinigungsmittel angewandt. Alufolie wirkt hingegen wie ein Stahlschwamm.

Wird ein Stück Alufolie zusammengeknüllt, können damit hervorragend die Gitterstäbe und der Grillrost gereinigt werden, auch in Kombination mit dem schon erwähnten, nassen Zeitungspapier.

Ein wahres Wundermittel für den Grillrost - Natron

Ein sehr beliebtes Hausmittel, das beim Grillrost reinigen gute Dienste leistet, ist Natron. Hierzu wird eine Natronlauge gemischt, 50 g Natron auf 1 Liter Wasser. In einer Sprühflasche abgefüllt, wird der verkrustete Grillrost über Nacht eingesprüht.

Am nächsten Tag wird mit Schwamm und klarem Wasser nachgespült. Die sodaalkalische Natron-Wasser Lösung löst Eiweiß und Fett auf. Diese Methode findet aufgrund ihrer Umweltverträglichkeit und guten Wirkung immer größeren Anklang auch unter professionellen Grillprofis.

Für den etwas experimentierfreudigen Grillrost-reiniger unter euch 😉

Exotisch anmutende Tipps, wie den Grillrost über Nacht in Cola einlegen oder auch in Waldnähe den Fleiß von Ameisen zur Grillrostreinigung zu nutzen, dies alles sind mögliche Methoden, aber doch nicht jedermanns Sache.

Diese Tipps, Tricks, Haus- und Reinigungsmittel sind allesamt sicher auf ihre Weise sehr wirksam und erprobt. Aber zumeist wissen echte Grillprofis aus eigener Erfahrung am besten, was sie zu tun haben und was sie am besten verwenden um den Grillrost optimal zu pflegen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.